Beiträge

Blizzcon 2019: Ist die Ticket App wirklich Spyware? UPDATE

Blizzcon – Seit 2005 richtet der sympathische Entwickler Blizzard aus Irvine, Kalifornien, seine eigene kleine Messe aus und lädt die Fans seiner Franchises zu einem regelrechten Fest ein. Neben Cosplay-Wettbewerben, Q&A Runden, Fanservice und exklusiven Informationen, sind es aber vor allem Skandale die ebenfalls zum Standard-Repertoire der Convention gehören. 2019 gibt es keine physikalischen Tickets mehr, das Ticket weist ihr per App nach und zahlt dafür mit euren sensibelsten Daten. Was steckt hinter der Blizzcon Ticket App?

Epic Games Store – Ist das noch Wettbewerb?

Epic Games ist seit dem Release von Fortnite: Battle Royale immer öfter in die Nachrichten und aus der Gaming-Szene nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile liegt das aber weniger am erfolgreichen Shooter, sondern am hauseigenen Onlineshop, der es auf immer mehr Computer dieser Welt schafft. Wie? Mit aggressiven Taktiken, die nicht die einzige Kontroverse hinter der Software sind.

Spellbreak Preview – Mit Magie gegen Fortnite & Co.

Eine Lawine rollt den Hang herunter, eine Feuerbrunst bricht darüber hinweg und hinterlässt eine siedende Fütze, wenig später schlägt ein Blitz ein. Alles auf dem Bildschirm eskaliert! – Nein, ich rede hier nicht von Magicka oder dem feuchten Traum eines Harry Potter Fans. Ich rede von „Spellbreak“. Ein weiteres Battle-Royale Spiel, das vom noch relativ unbekannten Studio Proletariat Inc. entwickelt wird. Es ist bunt, laut, voller Magie und versucht sich deutlich von der Konkurrenz um Fornite/PUBG/Apex abzugrenzen. Was heißt das im Detail? Ich habe für euch endlich die Closed Alpha spielen können und … Na, lest selbst!

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial